Datenschutzerklärung // Data privacy statement

Mit der nachstehenden Erklärung informieren wir Sie über die Art, den Umfang und die Zwecke der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit dem Besuch der Webseite https://brachmannofficial.com/ und von deren Unterseiten einschließlich der Social Media Profile auf Facebook (https://www.facebook.de/brachmann.official/) und Instagram (https://www.instagram.com/brachmannofficial/) (nachfolgend gesamthaft als Webseite bezeichnet). Ferner wollen wir betroffene Personen mittels dieser Datenschutzerklärung über die ihnen zustehenden Rechte aufklären.

Brachmanns Datenschutzerklärung beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der EU-DSGVO verwendet wurden. Unsere Datenschutzerklärung soll sowohl für die Öffentlichkeit als auch für unsere Kunden und Geschäftspartner einfach lesbar und verständlich sein. Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO).

Grundsatz

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Unternehmen und unseren Websites. Die Brachmann & Kranz GbR (im Folgenden: „Brachmann“, „wir“, „der Anbieter“) legt großen Wert auf den Schutz Ihrer Privatsphäre und Ihrer personenbezogenen Daten. Brachmann erhebt, verarbeitet und nutzt Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich in Übereinstimmung mit der Datenschutz-Grundverordnung (EU-DGVSO), die ab dem 25. Mai 2018 EU-weit in Kraft tritt und die Sie hier einsehen können: https://dsgvo-gesetz.de/, sowie in Übereinstimmung mit den für Brachmann geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen.

Brachmann hat in Vorbereitung der EU-DGSVO zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen Schutz der über diese Internetseite verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Wir verfahren nach dem Prinzip der Datensparsamkeit und Datenvermeidung.

1.   Begriffsbestimmungen

Wir verwenden in dieser Datenschutzerklärung unter anderem die folgenden Begriffe:

a) personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

b) betroffene Person

Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

c) Verarbeitung

Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

e) Profiling

Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

f) Pseudonymisierung

Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

g) Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher

Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

h) Auftragsverarbeiter

Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

i) Empfänger

Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.

j) Dritter

Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

k) Einwilligung

Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

2. Name und Anschrift der für die Verarbeitung Verantwortlichen und der Datenschutzbeauftragten

Verantwortlicher im Sinne der EU-DSGVO und sonstiger anwendbarer Datenschutzgesetze ist die:
Jennifer Brachmann & Olaf Kranz GbR
Danckelmannstr. 34
D-14059 Berlin
Tel: +49(0)30-85762865
Email: info@brachmannofficial.com
Website: brachmannofficial.com
Impressum: https://brachmannofficial.com/impressum/

3. Zwecke der Erhebung und Verwendung Ihrer Daten

Brachmann speichert und verwendet die von Ihnen mitgeteilten Daten, um Ihnen die Nutzung dieser Webseite und unseres Online-Shops zu ermöglichen und deren Funktionalität zu verbes-sern und um mit Ihnen über einen Email-Newsletter in Kontakt zu treten. Wenn Sie über das Kontaktformular Daten an uns übermitteln, speichert und verwendet Brachmann Ihre Daten zur Kontaktaufnahme. Außerdem benötigen wir die Daten für Sicherheitsmaßnahmen und zur Reichweitenmessung.

4. Datensicherheit und Sicherheitsmaßnahmen

Die Brachmann Website ist mittels SSL-Verschlüsselung abgesichert. Alle ihre Daten sind bei der Übermittlung auf unsere Server durch den Einsatz von SSL-Sicherheitsverfahren (Secure Socket Layer) in Verbindung mit einer 256-Bit-Verschlüsselung geschützt. Sie können die Sicherheit der Verbindung anhand der Angaben in der URL-Anzeige Ihres Browsers prüfen. Ändert sich der Anfang der Adresszeile von „http“ in „https“, liegt eine gesicherte Verbindung vor.
Ihre Daten werden in einem Rechenzentrum in Deutschland sicher gespeichert, und zwar durch die Firma:
1&1 Internet SE
Elgendorfer Straße 57
D-56410 Montabaur
Wir haben mit 1&1 Internet SE einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 EU-DSGVO abgeschlossen.
Zudem sind alle zur Zahlungsabwicklung eingesetzten Dienstleister, PCI-DSS zertifiziert (Payment Card Industry Data Security Standard) und entsprechen durch Einhaltung der PCI Data Security Standards den höchsten Sicherheitsvorgaben der E-Commerce Industriestandards. Weitere In-formationen hierzu finden sich z.B. unter www.pcisecuritystandards.org.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) dennoch grundsätzlich Sicherheitslücken aufweist, sodass lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte nicht möglich ist.
Entsprechend Art. 32 EU-DSGVO treffen wir geeignete technische und organisatorische Maß-nahmen, um ein Schutzniveau zu gewährleisten, das dem Risiko der Verletzung von Rechten und Freiheiten natürlicher Personen angemessen ist in Bezug auf den jeweiligen Stand der Technik einerseits und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung andererseits. Zu diesen Maßnahmen sind insbesondere zu zählen die Sicherung der Vertrau-lichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten, indem der physische Zugang zu den Daten kon-trolliert wird, sowie die Sicherung des Zugriffs auf die Daten, ihrer Eingabe, Weitergabe, Verfüg-barkeit sowie Trennung. Darüber hinaus haben wir Verfahren implementiert, die die Wahr-nehmung von Betroffenenrechten sicherstellen wie z.B. die Löschung von Daten oder die schnelle und effektive Reaktion auf Gefährdung der Daten. Bei der Auswahl und dem Betrieb der von uns benutzten Technologien (Hard- und Software) wurde und wird der Aspekt des Schutzes der personenbezogenen Daten besonders berücksichtigt (gemäß Prinzip des Daten-schutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen Art. 25 EU-DSGVO).

5. Personenbezogene Daten

Brachmann erhebt und nutzt nachstehende personenbezogene Bestands- und Kontakt-Daten, die für die Begründung einer Geschäftsbeziehung erforderlich sind:
(Anrede) sowie Vor- und Nachname,
Anschrift,
E-Mail Adresse,
Telefonnummer

Im Fall einer Bestellung im Online-Shop verarbeiten wir von unseren Kunden zusätzlich
– Vertragsdaten (z.B., Vertragsgegenstand, Kleidergröße, Laufzeit, Kundenkategorie),
– Zahlungsdaten (z.B., Bankverbindung, Zahlungshistorie),
um vertragliche Leistungen und Service erbringen betreiben zu können.

Gegebenenfalls werden auch Inhaltsdaten (Texteingaben, Fotografien, Videos) verarbeitet.

6. Nutzungsdaten

Für die Nutzung der Website erheben und verarbeiten wir nachstehende personenbezogene Nutzungs-, Kommunikations- und Metadaten:

Name der abgerufenen Webseite bzw. der Url,
Datum und Uhrzeit des Abrufs,
Zugriffstatus / Http-Statuscode,
jeweils übertragene Datenmenge,
Webseite, über die die Anfrage kommt,
Browsersoftware und Softwareversion,
Betriebssystem und dessen Oberfläche,
IP-Adresse (gekürzt um die letzten 3 Ziffern)
zufallsgenerierte Schlüsselnummer des Cookies bzw. der Sitzung

7. Bestellungen im Online-Shop und Kundenkonto

Um ihnen die Auswahl und die Bestellung der gewählten Produkte und Leistungen sowie deren Bezahlung und Zustellung zu ermöglichen, erheben und verarbeiten wir Kundendaten im Rah-men der Bestellvorgänge in unserem Onlineshop. Zu den jeweils verarbeiteten Daten gehören Bestandsdaten, Kommunikationsdaten, Vertragsdaten, Zahlungsdaten und zu den von der Ver-arbeitung betroffenen Personen gehören unsere Kunden, Interessenten und sonstige Ge-schäftspartner. Die Erhebung und Verarbeitung erfolgt, um Vertragsleistungen im Rahmen des Betriebs eines Onlineshops, der Abrechnung, der Auslieferung und des Kundenservices zu er-möglichen. Hierbei setzen wir sowohl „Session Cookies“ für die Speicherung des Warenkorb-Inhalts als auch „permanente Cookies“ für die Speicherung des Login-Status ein.
Die rechtliche Grundlage für die Erhebung und Verarbeitung bietet Art. 6 Abs. 1 lit. b (Durchfüh-rung Bestellvorgänge) und c (Gesetzlich erforderliche Archivierung) der EU-DSGVO. Die Angabe der auf der Website als „erforderlich“ gekennzeichneten Informationen sind für die Begründung und Erfüllung des Vertrages notwendig. Gegenüber Dritten legen wir diese Daten nur im Rah-men der Auslieferung, Zahlung offen, gegenüber Rechtsberatern und Behörden offenbaren wir diese Daten nur im Rahmen der gesetzlichen Erlaubnisse und Pflichten. Außerhalb von Deutsch-land werden die Daten nur dann verarbeitet, wenn dies zur Vertragserfüllung erforderlich ist (z.B. auf Kundenwunsch bei Auslieferung oder Zahlung z.B. per PayPal).
Optional bieten wir Nutzern die Möglichkeit, ein passwortgeschütztes Nutzerkonto anzulegen, das sie insbesondere dafür nutzen können, ihre abgeschlossenen, kürzlich versandten und of-fenen Bestellungen und Bestandsdaten einzusehen und letztere zu verwalten. Im Registrie-rungsprozess werden die Nutzer um die Angabe der erforderlichen Informationen gebeten. Die Nutzerkonten sind privat, sie können von Suchmaschinen nicht gefunden werden. Nach Kündi-gung des Nutzerkontos durch den Kunden, werden die Daten im Hinblick auf das Nutzerkonto gelöscht. Im Fall, dass handels- oder steuerrechtliche Gründe (siehe Art. 6 Abs. 1 lit. c EU-DSGVO) die Aufbewahrung von bestimmten Daten im Rahmen der entsprechenden gesetzlichen Fristen notwendig machen, werden diese Daten aus dem Kundenkonto bis zu deren Löschung archiviert. Gleichzeitig erinnern wir hiermit die Nutzer, sich um die Sicherung ihrer Daten bei erfolgter Kündigung selbst zu kümmern.
Wenn sich Nutzer registrieren wie auch bei jeder erneuten Anmeldung bei einem Konto und bei jeder Nutzung unserer Onlinedienste, wird die IP-Adresse und der Zeitpunkt der jeweiligen Nut-zerhandlung gespeichert, um sowohl unsere berechtigten Interessen als auch die der Nutzer an Schutz vor Missbrauch und sonstiger unbefugter Nutzung zu verfolgen. Wie geben diese Daten grundsätzlich nicht an dritte Parteien weiter, es sei denn, eine Datenweitergabe ist zur Verfol-gung unserer Ansprüche erforderlich, oder es besteht hierfür eine gesetzliche Verpflichtung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c EU-DSGVO.
Die Nutzerdaten werden nach Ablauf gesetzlicher Gewährleistungs- und vergleichbarer Pflichten gelöscht, während wir uns verpflichten, die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten in regelmäßigen Abständen von drei Jahren zu überprüfen. Entsprechend handelsrechtlicher Best-immungen zur gesetzlichen Aufbewahrungspflicht erfolgt die Löschung entsprechend archivier-ter Daten nach 6 Jahren (gem. § 257 Abs. 1 HGB) und im Fall steuerrechtlicher Bestimmungen nach 10 Jahren (gem. § 147 Abs. 1 AO).

8. Kundenspezifische Aufträge

Um vertraglich vereinbarte kundenspezifische Leistungen wie z.B. Designleistungen und die An-fertigung von Kleidung auf Maß erbringen zu können, erheben und verarbeiten wir die Daten unserer Kunden. Der Zweck der Erhebung und Verarbeitung liegt in der Erbringung von Ver-tragsleistungen, ihrer Abrechnung und unserem Kundenservice. Wir erheben und verarbeiten Daten, die zur Begründung und Erfüllung der vertraglichen Leistungen notwendig sind und wei-sen auf die Erforderlichkeit ihrer Angabe hin. Wir verweisen hier auf die Rechtsgrundlage, die sich aus Art. 6 Abs. 1 lit. b EU-DSGVO (vertragliche Leistungen) sowie Art. 6 Abs. 1 lit. f EU-DSGVO (Analyse, Statistik, Optimierung, Sicherheitsmaßnahmen) ergibt.
Im Rahmen kundenspezifischer Leistungen erheben und verarbeiten wir von den Kunden Be-standsdaten (z.B. Namen oder Adressen), Kontaktdaten (z.B., E-Mail, Telefonnummern), In-haltsdaten (z.B. Körpermaße, Fotografien, Videos), Vertragsdaten (z.B., Vertragsgegenstand, Laufzeit), Zahlungsdaten (z.B., Bankverbindung, Zahlungshistorie) sowie gegebenenfalls Nut-zungs- und Metadaten des Email-Newsletters (z.B. Öffnung- und Klickraten).
Zu den Betroffenen gehören unsere Kunden, Interessenten sowie deren Kunden, Nutzer, Websi-tebesucher oder Mitarbeiter sowie Dritte.
Wir legen die Kundendaten an externe Dritte nur insoweit offen, als dies im Rahmen eines Auf-trags erforderlich ist. Bei der Verarbeitung der uns im Rahmen von kundenspezifischen Aufträ-gen überlassenen Daten handeln wir einerseits entsprechend der besonderen Weisungen der Auftraggeber sowie andererseits auf der Grundlage von gesetzlichen Vorgaben bezüglich der Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 EU-DSGVO, während wir die Daten ausschließlich für auf-tragsgemäße Zwecke verarbeiten.
Die im Rahmen von kundenspezifischen Aufträgen gewonnenen Daten werden nach Ablauf ge-setzlicher Gewährleistungs- und vergleichbarer Pflichten gelöscht, während wir uns verpflichten, die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten in regelmäßigen Abständen von drei Jahren zu überprüfen. Entsprechend handelsrechtlicher Bestimmungen zur gesetzlichen Aufbewahrungs-pflicht erfolgt die Löschung entsprechend archivierter Daten nach 6 Jahren (gem. § 257 Abs. 1 HGB) und im Fall steuerrechtlicher Bestimmungen nach 10 Jahren (gem. § 147 Abs. 1 AO).

9. Kontaktformular

Wenn sie von sich aus mit uns Kontakt aufnehmen (z.B. per Kontaktformular, E-Mail, Telefon oder via sozialer Medien) werden ihre Angaben zur Bearbeitung und Beantwortung der Kon-taktanfrage verarbeitet (gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b EU-DSGVO). Ihre Angaben können in einer Da-tenbank zur Organisation von Anfragen gespeichert werden. Wir löschen die Daten zur Anfrage, sofern diese nicht mehr erforderlich sind. Die Erforderlichkeit der Speicherung wird alle drei Jahre überprüft; davon unberührt gelten die gesetzlichen Archivierungspflichten.

10. Cookies

Bei Cookies handelt es sich um von Webseiten versendete kleine Datenpakete, die von Ihrem Browser auf dem Festplattenlaufwerk Ihres Computers, Tablets oder Mobiltelefons abgelegt werden. Wenn Sie unsere Website besuchen, kann es sein, dass Informationen in Form dieser Cookies auf Ihrem Computer, Tablet oder Mobiltelefon abgelegt werden. Diese erkennen bei Ihrem nächsten Besuch automatisch Ihren Computer wieder. Cookies erlauben es z.B., eine Website Ihren Interessen anzupassen oder Ihr Kennwort zu speichern, damit Sie es nicht jedes Mal neu eingeben müssen. Die erfassten Informationen lassen keinen Rückschluss auf eine be-stimmte Person zu und beinhalten keine Daten wie Ihren Namen oder Kreditkartendetails. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihr Computer wiedererkannt wird, stellen Sie Ihren Internet-Browser bitte so ein, dass er Cookies von Ihrer Computerfestplatte löscht, alle Cookies blockiert oder Sie warnt, bevor ein Cookie gespeichert wird. Wir möchten Sie aber darauf hinweisen, dass dann vielleicht einige Bereiche unserer Website oder des Webshops nicht oder nicht mehr ordnungsgemäß funktionieren.

11. Einsatz von Webanalysetools

Brachmann nutzt das Webanalysetool Word Press Statistics. WP Statistics nutzt Cookies, Text-dateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website und des Online-Shops durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informa-tionen über Ihre Benutzung dieser Website oder des Online-Shops (einschließlich Ihrer IP-Adresse) werden nicht an dritte Parteien, sondern lediglich intern auf unserem Server gespei-chert (https://wp-statistics.com/privacy-and-policy/gdpr-compliance/). Aufgrund der rein loka-len Speicherung der Daten auf unserem Server ist auch kein Datenverarbeitungsvertrag mit dem Anbieter erforderlich.

12. Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter

Um unser Onlineangebot analysieren, optimieren und wirtschaftlich betreiben zu können, bin-den wir auf Grundlage dieser berechtigten Interessen Inhalts- oder Serviceangebote von Drittanbietern ein, um deren Inhalte und Services, wie z.B. Videos anzubieten. Diese Einbindung und Nutzung der Inhalte von Drittanbietern setzt technisch voraus, dass diese die IP-Adresse der Nutzer registrieren, da sie ohne die IP-Adresse die Inhalte nicht an deren Browser senden könnten. Wir bemühen uns, nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden.
Außerdem können Drittanbieter so genannte Pixel-Tags (unsichtbare Grafiken, auch als „Web Beacons“ bezeichnet) für statistische oder Marketingzwecke verwenden. Durch die Pixel-Tags können Informationen (z.B. der Besucherverkehr auf den Seiten dieser Website) ausgewertet werden. Die pseudonymen Informationen können ferner in Cookies auf dem Gerät der Nutzer gespeichert werden und unter anderem technische Informationen zum Browser und Betriebs-system, verweisende Webseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung unseres Onli-neangebotes enthalten als auch mit solchen Informationen aus anderen Quellen verbunden werden.

13. Profilseiten in sozialen Medien

Brachmann betreibt Profilseiten in den sozialen Netzwerken „Facebook“ und „Instagram“, um mit den dort aktiven Interessenten und Nutzern kommunizieren und sie dort über unsere An-gebote informieren zu können. Beim Aufruf unserer Profilseiten auf den jeweiligen Netzwerken gelten die Geschäftsbedingungen und die Datenverarbeitungsrichtlinien der entsprechenden Betreiber.
Wenn die Nutzer mit uns innerhalb der sozialen Netzwerke und Plattformen kommunizieren, z.B. Beiträge auf diesen Profilseiten posten oder uns Nachrichten zusenden, verarbeiten wir die Daten der Nutzer, sofern nicht anders im Rahmen unserer Datenschutzerklärung angegeben.

14. Social Plug Ins

Auf der Website sind Social Plugins von Facebook und Instagram eingebunden (Facebook “Like”-Button (“Gefällt-mir”-Button) sowie der Instagram Button). Es handelt sich dabei um Angebote der US-amerikanischen Unternehmen Facebook Inc. (1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA) und Instagram Inc. (1601 Willow Road, Menlo Park, CA, 94025, USA). Wenn Sie eine Web-seite besuchen, die ein solches Plugin enthält, kann Ihr Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Facebook oder Instagram aufbauen und Daten über Ihr Besucherverhalten an die Server von Facebook oder Instagram übermitteln (z.B. selbst wenn Sie nicht auf den „Gefällt mir“ Button klicken). Wenn Sie bei einem der Social Media Anbieter eingeloggt sind, kann Face-book oder Instagram den Besuch Ihrem dort angelegten Konto zuordnen. Brachmann hat kei-nen Einfluss auf Art und Umfang der erhobenen und übermittelten Daten. Weiterführende In-formationen zum Schutz Ihrer Privatsphäre finden Sie auf den Webseiten des jeweiligen sozia-len Netzwerkes: Facebook http://www.facebook.com/policy.php, Instagram http://instagram.com/about/legal/privacy/.

15. Google Maps

Brachmann nutzt für seine Website die Landkarten des Dienstes “Google Maps” des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.
Laut Datenschutzerklärung des Unternehmens erhebt und verarbeitet dieser Dienst vom Nutzer die Daten IP-Adresse sowie die Standortdaten. Standortdaten können aber nicht ohne Einwilli-gung der Nutzer, im Regelfall im Rahmen der Einstellungen der Mobilgeräte bestimmt, erhoben werden. Die Daten können in die USA transferiert und dort verarbeitet werden. Die Daten-schutzerklärung des Unternehmens finden Sie hier: https://www.google.com/policies/privacy/, die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zu verweigern (Opt-Out) hier: https://adssettings.google.com/authenticated

16. Google ReCaptcha

Um Bots bei Eingaben in das Kontaktformular zu erkennen, nutzen wir auf unserer Website den Dienst ReCaptcha des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.

17. Einbindung von Videos der Plattformen You Tube und Vimeo

Brachmann bindet auf seiner Website Videos der Plattform “YouTube” des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Die Datenschutzerklärung des Unternehmens finden Sie hier: https://www.google.com/policies/privacy/, die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zu verweigern (Opt-Out) hier: https://adssettings.google.com/authenticated
Brachmann bindet auf seiner Website Videos der Plattform “Vimeo” des Anbieters Vimeo Inc., Attention: Legal Department, 555 West 18th Street New York, New York 10011, USA, ein. Die Datenschutzerklärung des Unternehmens finden Sie hier Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy
Unseres Wissens ist es möglich, dass Vimeo das Webanalysetool Google Analytics einsetzt. Nä-heres erfahren Sie aus der Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy Für Google Analytics gibt es die Möglichkeit des Opt-Out: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de oder hier: https://adssettings.google.com/

18. Externe Zahlungsdienstleister

Wir setzen externe Zahlungsdienstleister ein, über deren Plattformen die Nutzer und wir effek-tive und sichere Zahlungstransaktionen vornehmen können. In Abhängigkeit der Zahlungsart werden zusätzliche Daten erhoben, um mit Zahlungsdienstleistern zu kommunizieren. Die ge-wählte Zahlungsart obliegt der Entscheidung des Kunden. Voraussetzung sind entsprechende Verträge, die er zuvor mit anderen Anbietern abgeschlossen hat. Wir verweisen auf die Rechts-grundlage gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b EU-DSGVO (Vertragsdurchführung).
Um die Transaktionen durchführen zu können, erheben und verarbeiteten die Zahlungsdienst-leister typischerweise Bestandsdaten wie z.B. Name und Adresse, Bankdaten wie z.B. Konto-nummern oder Kreditkartennummern, Passwörter, TANs und Prüfsummen, als auch Vertrags-, Summen und empfängerbezogenen Angaben. Die von den Nutzern eingegebenen Daten werden nur durch die Zahlungsdienstleister verarbeitet und bei diesen gespeichert. Brachmann erhält keine konto- oder kreditkartenbezogenen Informationen, sondern lediglich Informationen über die Bestätigung der Zahlung bzw. eine Negativauskunft der Zahlung. Es liegt im Ermessen des Zahlungsdienstleisters, ob dieser ihre Daten an Wirtschaftsauskunfteien übermittelt, um ihre Identität und/oder Bonität zu prüfen. An dieser Stelle verweisen wir in dieser Hinsicht auf die AGB und Datenschutzhinweise der Zahlungsdienstleister, welche von den jeweiligen Webseiten oder von den Transaktionsapplikationen aus abgerufen werden können. Für Informationen und Geltendmachung von Widerrufs-, Auskunfts- und anderen Betroffenenrechten bezüglich der Zahlungstranskation gelten die AGB und Datenschutzhinweise der jeweiligen Zahlungsdienst-leister entsprechend.
Zu den von uns genutzten externen Zahlungsanbietern zählt Paypal, PayPal S.à r.l, et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxemburg, Luxemburg, Datenschutzerklärung hier: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full

19. Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Es kann notwendig sein, dass wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, Daten an diese übermitteln oder diesen Dritten sonst Zugriff auf die Daten gewähren. Dieses Vorgehen erfolgt stets auf einer der folgenden Grundlagen:
– eine gesetzliche Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zah-lungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b EU-DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist)
– Sie haben eingewilligt
– Es existiert eine rechtliche Verpflichtung
– unser berechtigtes Interesse (z.B. Webhosting, etc.).
Wenn wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten beauftragen, schließen wir einen sogenannten „Auftragsverarbeitungsvertrag“ auf Grundlage des Art. 28 EU-DSGVO ab.

20. Übermittlungen in Drittländer

Bei der Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten kann es dazu kommen, dass Da-ten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeitet werden, z.B. wenn wir Webdienste Dritter wie externe Zahlungsanbieter in Anspruch nehmen. Die Grundlage für dieses Vorgehen bietet dafür stetes eine der folgenden Optionen:
– es dient der Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten
– es existiert eine Einwilligung
– es gibt eine rechtliche Verpflichtung
– es liegen unsererseits berechtigte Interessen vor.
Sofern nicht andere gesetzliche oder vertragliche Erlaubnisse dem entgegenstehen, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzun-gen verarbeiten, die durch die Art. 44 ff. EU-DSGVO benannt sind. Insbesondere erfolgt eine Verarbeitung nur dann, wenn die besondere Garantie vorliegt, dass die offiziell anerkannte Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Pri-vacy Shield“) gegeben ist, oder wenn Dritte offiziell spezielle vertragliche Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“) anerkannt haben.

21. Hosting, Online-Shop, Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

Zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes nehmen wir Hosting-Leistungen wie die Zur-verfügungstellung von Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicher-platz und Datenbankdienste, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen in Anspruch. In diesem Zusammenhang verarbeiten wir oder unser Hostinganbieter Bestandsda-ten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikations-daten von Kunden, Interessenten und Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unse-rer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onli-neangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f EU-DSGVO i.V.m. Art. 28 EU-DSGVO (Abschluss Auftragsver-arbeitungsvertrag).
Über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich unser Online-Angebot befindet befindet, erhe-ben wir bzw. unser Hostinganbieter Daten (sogenannte Serverlogfiles) gemäß unserer berech-tigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. EU-DSGVO. Zu den erhobenen Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, die übertrage-ne Datenmenge, die Meldung über erfolgreichen Abruf, der Browsertyp nebst Version, das Be-triebssystem des Nutzers, die Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite), die IP-Adresse und der anfragende Provider. Die Serverlogfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen ge-speichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erfor-derlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausge-nommen.
Unser Online-Shop basiert auf der Software WooCommerce, die ein spezialisiertes Plug-In für die Websiten-Software WordPress zum Management von Seiteninhalten ist, auf der wiederum unsere Website beruht. WooCommerce wurde von uns in den Nutzereinstellungen so einge-stellt, dass WooCommerce keine Nutzungsdaten von WordPress erhält, siehe hierzu: https://woocommerce.com/usage-tracking/.

22. Newsletter, Versanddienstleister MailChimp und statistische Auswertung

Wir informieren Sie hiermit über die Inhalte unseres Newsletters sowie das Anmelde-, Versand- und das statistische Auswertungsverfahren sowie Ihre Widerspruchsrechte. Indem Sie unseren Newsletter abonnieren, erklären Sie sich mit dem Empfang und den beschriebenen Verfahren einverstanden.
Wir versenden Newsletter, E-Mails und weitere elektronische Benachrichtigungen mit werblichen Informationen (nachfolgend „Newsletter“) nur mit der Einwilligung der Empfänger oder einer gesetzlichen Erlaubnis. Unsere Newsletter enthalten Informationen über unsere Leistungen und Produkte, informieren über Orderdates, Showrooms oder Messebeteiligungen, enthalten Lookbooks, Einladungen zu besonderen Veranstaltungen wie z.B. Modeshows sowie Informationen zu aktuellen Entwicklungen im Label BRACHMANN.
Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt in einem sogenannten Double-Opt-In-Verfahren. Nach der Anmeldung erhalten Sie eine E-Mail, in der Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten werden. Diese Bestätigung via Email ist notwendig, um Ihren Email-Account zu verifizieren, so dass sich später niemand mit fremden E-Mailadressen anmelden kann. Die Anmeld-edaten zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den recht-lichen Anforderungen nachweisen zu können (Anmelde- und Bestätigungszeitpunkt, IP-Adresse). Ebenso werden die Änderungen der bereits gespeicherten Daten protokolliert beim Versanddienstleister registriert. Um sich für den Newsletter anzumelden, reicht es aus, wenn Sie Ihre E-Mailadresse angeben. Wir möchten Sie aber bitten, optional auch einen Namen an-zugeben, damit wir Sie im Newsletter persönlich ansprechen können.
Der Versand des Newsletters und die mit ihm verbundene Erfolgsmessung erfolgt auf Grundlage einer Einwilligung der Empfänger gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a, Art. 7 EU-DSGVO i.V.m § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG bzw. auf Grundlage der gesetzlichen Erlaubnis gem. § 7 Abs. 3 UWG. Die Protokollierung des Anmeldeverfahrens erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f EU-DSGVO. Unser Interesse richtet sich auf den Einsatz eines nutzerfreundlichen sowie sicheren technischen Newsletterssystems, das sowohl unseren geschäftlichen Interessen dient als auch den Erwartungen der Nutzer entspricht und uns ferner den Nachweis von Einwilligungen erlaubt.
Sie können den Empfang unseres Newsletters jederzeit kündigen, d.h. Ihre Einwilligungen widerrufen. Einen Link zur Kündigung des Newsletters finden Sie am Ende eines jeden Newsletters. Wir können die ausgetragenen E-Mailadressen bis zu drei Jahren auf Grundlage unserer berechtigten Interessen speichern, bevor wir sie löschen, um eine ehemals gegebene Einwil-ligung nachweisen zu können. Die Verarbeitung dieser Daten wird auf den Zweck einer mögli-chen Abwehr von Ansprüchen beschränkt. Ein individueller Löschungsantrag ist jederzeit möglich, sofern zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung bestätigt wird.
Der Versand der Newsletter erfolgt mittels des Versanddienstleisters „MailChimp“ des US-Anbieters Rocket Science Group, LLC, 675 Ponce De Leon Ave NE #5000, Atlanta, GA 30308, USA. Die Datenschutzbestimmungen des Versanddienstleisters können Sie hier einsehen: https://mailchimp.com/legal/privacy/. The Rocket Science Group LLC d/b/a MailChimp ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäisches Datenschutzniveau einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TO6hAAG&status=Active). Der Ver-sanddienstleister wird auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f EU-DSGVO und eines Auftragsverarbeitungsvertrages gem. Art. 28 Abs. 3 S. 1 EU-DSGVO eingesetzt.
Der Versanddienstleister kann die Daten der Empfänger in pseudonymer Form, d.h. ohne Zuordnung zu einem Nutzer, zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services nutzen, z.B. zur technischen Optimierung des Versandes, der besseren grafischen Darstellung der News-letter oder für statistische Zwecke verwenden. Der Versanddienstleister nutzt die Daten unserer Newsletterempfänger jedoch nicht, um diese selbst anzuschreiben oder um die Daten an Dritte weiterzugeben.
Die Newsletter enthalten einen sogenannten „web-beacon“, d.h. eine Datei, die beim Öffnen des Newsletters vom Server des Versanddienstleister abgerufen wird, um technische Informati-onen zum Browser, Ihrem Betriebssystem, der IP-Adresse und zum Zeitpunkt des Abrufs zu er-heben. Diese Informationen werden zur Verbesserung der Services anhand der technischen Daten oder der Zielgruppen und ihres Leseverhaltens anhand derer Abruforte (die mit Hilfe der IP-Adresse bestimmbar sind) oder der Zugriffszeiten genutzt. Zu den statistischen Erhebungen gehört ebenfalls die Feststellung, ob die Newsletter geöffnet werden, wann sie geöffnet werden und welche Links geklickt werden. Diese Informationen können aus technischen Gründen zwar den einzelnen Newsletterempfängern zugeordnet werden. Es ist jedoch weder unser Bestreben, noch, sofern eingesetzt, das des Versanddienstleisters, einzelne Nutzer individuell zu beo-bachten. Diese Daten dienen uns lediglich dazu, die allgemeinen Lesegewohnheiten unserer Nutzer zu erkennen und unsere Inhalte sowie Versendeverfahren auf sie anzupassen.

23. Rechte der betroffenen Personen

Recht auf Bestätigung und Auskunft

Gemäß Art. 15 EU-DSGVO hat jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person das Recht, von Brachmann eine unentgeltliche Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden, und auf unentgeltliche Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopien der Daten.

Recht auf Berichtigung

Gemäß Art. 16 EU-DSGVO hat jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten von Brachmann zu verlangen.

Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden)

Gemäß Art. 17 EU-DSGVO hat jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person das Recht, von Brachmann zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist:
– Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.
– Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
– Die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 2 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
– Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
– Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
– Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DS-GVO erhoben.

Recht auf Einschränkung der Bearbeitung

Gemäß Art. 18 EU-DSGVO hat jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten von Brachmann zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:
– Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.
– Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, die betroffene Person lehnt die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.
– Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
– Die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DS-GVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwort-lichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Gemäß Art. 20 EU-DSGVO hat jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person das Recht, von Brachmann zu verlangen, dass Sie die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Recht auf Beschwerde

Gemäß Art. 77 EU-DSGVO hat jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Widerrufsrecht

Gemäß Art. 7 Abs. 3 EU-DSGVO hat jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person das Recht, erteilte Einwilligungen mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen

Widerspruchsrecht

Gemäß Art. 21 EU-DSGVO hat jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person das Recht, der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten jederzeit zu wider-sprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direkt-werbung erfolgen.

24. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung

Als verantwortungsbewusstes Unternehmen verzichten wir auf eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling.

25. Löschung von Daten und Dauer der Aufbewahrung

Gemäß Art. 17 und 18 EU-DSGVO werden die von uns verarbeiteten Daten gelöscht oder in ih-rer Verarbeitung eingeschränkt, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Wenn Da-ten für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind und daher nicht gelöscht wer-den, wird ihre Verarbeitung eingeschränkt. Die Daten werden dann gesperrt und nicht für ande-re Zwecke verarbeitet. Das gilt v.a. für alle Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen. Die Aufbewahrung erfolgt nach gesetzlichen Vorgaben für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnun-gen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und für 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe).

26. Gesetzliche Grundlagen

Wenn wir Ihre Einwilligung für eine bestimmten Verarbeitungszweck eingeholt haben, dient uns Art. 6 I lit. a EU-DSGVO als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge.
Wenn die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, wie dies beispielsweise bei Verarbeitungsvorgängen der Fall ist, die für eine Lieferung von Waren oder die Erbringung einer sonstigen Leistung oder Gegenleistung notwendig sind, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. b EU-DSGVO. Gleiches gilt für solche Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, etwa in Fällen von Anfragen zur unseren Produkten oder Leistungen.
Sofern unser Unternehmen einer rechtlichen Verpflichtung unterliegt, durch welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. c EU-DSGVO.
In seltenen Fällen könnte die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn ein Besucher in unserem Betrieb verletzt werden würde und daraufhin sein Name, sein Alter, seine Krankenkassendaten oder sonstige lebenswichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergeg-eben werden müssten. Dann würde die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. d EU-DSGVO beruhen.
Wenn keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst wird, wenn aber zugleich die Verar-beitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, dann können Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 I lit. f EU-DGVO beruhen, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen. Solche Verarbeitungsvorgänge sind uns insbesondere deshalb gestattet, weil sie durch den Europäischen Gesetzgeber besonders erwähnt wurden. Er vertrat insoweit die Auffassung, dass ein berechtigtes Interesse anzunehmen sein könnte, wenn die betroffene Person ein Kunde des Verantwortlichen ist (Erwägungsgrund 47 Satz 2 DS-GVO).

Widerspruch Werbemails

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Vorbehalt der jederzeitigen Änderung

Brachmann behält sich das Recht vor, diese Datenschutzbestimmungen von Zeit zu Zeit anzupassen.

Berlin, 24.05.2018

Updating…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.
Play All Replay Playlist Replay Track Shuffle Playlist Hide picture