Designtheoretischer Buchbeitrag in der Schriftenreihe des Mies van der Rohe Hauses Berlin

Okt 21, 2021

Liebe Freundinnen und Freunde des Labels Brachmann,

wir konnten im heute erschienenen 6. Band der Schriftenreihe des Mies van der Rohe Hauses, der von Wita Noack, der künstlerischen Direktorin, herausgegeben wurde, einen Essay veröffentlichen, in dem wir unseren architektonischen Gestaltungsansatz in der Mode ebenso erklären wie das Verhältnis von Mode und Architektur. Wir erläutern dabei insbesondere, wie wir uns für die Mies van der Rohe Kapsel-Kollektion sowohl von einem Kleid, das Martha Lemke – die Bauherrin des Hauses – auf einem Foto von 1932, das sie vor dem Haus zeigt, als auch vom Mies van der Rohe Haus Berlin inspirieren lassen.

In dem Band wird ebenfalls ein Fotoessay von Axl Jansen veröffentlicht, das die Geschichte der Kollektion im Kontext des Hauses erzählt und sich dabei von fotografischen und cinematographischen Referenzen inspirieren lässt, die der Entstehungszeit der Martha-Lemke-Kleides wie des Mies van der Rohe Hauses und damit der Bildsprache der Neuen Sachlichkeit und des Neuen Sehens entnommen und mit Namen wie Man Ray, Lucia Moholy und László Moholy-Nagy sowie Fritz Lang verknüpft sind.

Klickt einfach auf die Bilder, um den Text in der Galerie zu lesen und im Fotoessay zu blättern.

Credits: Fotograf: Axl Jansen, Model: Lina Spangenberg, Styling: Charlotte Gindreau, DPO & Edit: Danilo Rassori, Hair & Make Up: Natalia Soboleva, Casting: Whitecasting, Shoes: Unützer, Jewelry: Sabrina Dehoff, Location: Mies van der Rohe Haus Berlin

Shopping cart
Es sind keine Produkte in deinem Warenkorb!
Continue shopping
0
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner